Appell an die Fraktion der Europäischen Volkspartei
im Europa-Parlament
 
 Schutz des Lebens von der Zeugung an

Die Abtreibungslobby im Europäischen Parlament versucht seit Jahren, die Abtreibung sowie eine Art „Recht auf Abtreibung“ europaweit durchzusetzen. So beispielsweise am 8. März 2011 mit der „Resolution zu dem Abbau gesundheitlicher Ungleichheit in der EU“ (2010/2089(INI)).

Nun hat sie dasselbe in der Resolution vom 1. Dezember 2011 (P7_TA(2011)0544) getan: Das Europa-Parlament fordert „die Kommission auf, . . . eine sichere und legale Schwangerschaftsunterbrechung und Betreuung nach der Schwangerschaftsunterbrechung“ sicherzustellen (Punkt 22).

Diese hartnäckige Vorgehensweise ist ungeheuerlich. Die europaweite Förderung der Abtreibung und der Versuch der Verankerung eines sog. „Rechts auf Abtreibung“ ist eine Verletzung des Lebensrechts der Ungeborenen, ein Angriff auf die christlichen Wurzeln Deutschlands und Europas und eine Verletzung der Souveränität der Mitgliedsstaaten, vor allem solcher, die das menschliche Leben von der Befruchtung an schützen.

Deshalb bitte ich Sie, sich im Europäischen Parlament aktiv für das Lebensrecht der Ungeborenen einzusetzen und eine Entschließung einzuleiten, die feststellen möge,

  • dass in Europa alle Menschen ein Lebensrecht von der Befruchtung bis zum natürlichen Tod besitzen.
  • Dass in Europa das Recht auf Leben aller Menschen, auch der Ungeborenen, staatlicherseits geschützt werden soll.

Mit freundlichen Grüßen

****
* JA, wir müssen auch auf europäischer Ebene gegen die Angriffe der Abtreibungslobby auf das Lebensrecht der Ungeborenen kämpfen.
 
* JA, das lasse ich mir nicht gefallen! Deshalb möchte ich an den Initiativen der DVCK e.V. teilnehmen und von ihr per Post, Telefon oder E-Mail für weitere Aktionen kontaktiert werden:
 
*
*
*
*
*
*
*
 
 
 Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.